RegionenDeutschland  |  Österreich  |  Italien  |  Frankreich/Schweiz  |  Europa  |  Übersee/Asien  |  Home

Bayerische Alpen

Allgäuer Alpen
Ammergauer Alpen
Berchtesgadener Land 
Chiemgau
Rosenheimer Land
   ... Sommer
   ... Winter
Schlierseer Berge
Tegernseere Berge
Tölzer Land
    ... Lenggries
           ...Sommer

           ...Winter
Wendelstein
Werdenfelser Land

Mittelgebirge Deutschland

 

Berchtesgadener Alpen (D/Ö) / Berchtesgadener Land

Zu den Berchtesgadener Alpen gehören die Gebirgsgruppen "Untersberg, Lattengebirge, Reiteralpe, Hochkalter, Watzmannstock, Göllgruppe, Hagengebirge, Steinernes Meer und der Hochkönigstock.

Höchster Punkt ist der Hochkönig mit 2941m mit dem Matrashaus direkt auf dem Gipfel.

Der Nationalpark Berchtesgaden erstreckt sich auf ca. 210 qkm um den Königssee und bis zum Hochkalter und der Reiteralpe. Der Park befindet sich vollständig in staatlichem Eigentum. 

Klicken für grösseres Bild !      Klicken für grösseres Bild !
Königsee mit Blick Richtung              Kärlingerhaus mit         
Steinernes Meer                            Funtensee          

       

Klicken für grösseres Bild !
Königsee und Obersee 
                    

Kühe auf dem Königssee: Nur beim Almabtrieb

Am 3. Oktober kehrt das Vieh in Booten von den Nationalpark-Almen zurück, begleitet von Volksmusikanten und erstmals mit festlichem Empfangs-Komitee.

Früher wurden sie über den Königssee gerudert. Doch schon seit 100 Jahren bringt sie der sanfte Schub leiser Elektromotoren nach Hause. Die gut 60 Kühe, die von den Almen im Nationalpark Berchtesgaden zurückkehren, sind im gesamten Alpenraum die einzigen mit einstündigem Bootstransfer auf dem Weg zum heimischen Stall. Wenn sie am 3. Oktober an der Seelände ankommen, werden sie erstmals mit einem Fest empfangen.  Mehr....

Nationalpark Berchtesgaden

Im Jahr 2003 wurde das 25-jährige Bestehen des Nationalparks gefeiert. Informationen zum aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf der o.g. Homepage

Schellenberger Eishöhle

In 1570m Höhe gelegen befindet sich Deutschland größte erschlossene Eishöhle. 
Großartige Eisbildungen, die 1925 durch Stufen und Geländer erschlossen wurde. Aufstieg von Markt Schellenberg beginnend beim alten Wehrturm und auf  bez. Weg bis zur Toni-Lenz-Hütte. Von dort noch ca. 15 Min. bis zur Höhle. 

Führungen finden von Ende Mai bis Ende Oktober statt

-> weitere Infos zur Eishöhe

 

Orte

Bücher und Kalender zur Region Berchtesgaden vom Plenk-Verlag, Berchtesgaden

Ein Schlechtwettertipp für die Region Berchtesgaden.
Öffnungszeiten des Salzbergwerks i.d.R. von Anfang Mai bis Ende Oktober
Täglich von 09:00 - 17:00 Uhr
... von Anfang November bis Ende April:
werktags (Mo - Sa) 11:30 - 15:00 Uhr

  • Bad Reichenhall 470 m:
    Der von Bergen umgebene Kurort liegt in einem windgeschützten Talkessel.

  • Königssee 602 m:
    Am Nordufer des Königsees gelegen.

Sehenswert ist die Schellenberger Eishöhle, die die einzige und größte erschlossene Eisschauhöhle Deutschlands ist. Die Höhle liegt auf ca. 1570 m und ist täglich stündlich  von 10 bis 16 Uhr von Pfingsten bis Anfang Oktober geöffnet. Aufstieg zur Höhle vom Tal in ca. 2,5 bis 3 Stunden . 

  • Ramsau und Hintersee:
    An der Ramsauer Ache gelegener malerischer Ort mit bekannter Barockkirche.

  • Hintersee 789 m:
    Zwischen Reiteralpe und Hochkalter malerisch gelegen; Rundwanderweg um den See. Zugang von Ramsau

Steinernes Meer

Das Steinerne Meer ist mit einer Hochfläche von rund 100 Quadratkilometer der flächenmäßig größte Gebirgsstock der Berchtesgadener Alpen. 

Während die Hochfläche des Steinernen Meeres nach Süden pralle Felswände zeigt, schließt es nach Norden mit steilen Wänden zum Königssee und Obersee sowie zum Wimbachgries hin ab.

Bekannte Gipfel sind z.B. der Große Hundstod, das vielbesuchte Breithorn, Schönfeldspitze,  Selbhorn, Wildalmkirchl und viele mehr.

 

 

Tipps zur Tourenplanung

Wandertipps

Ein paar Minuten hinter der oft überlaufenen Anlegestelle bei St. Bartholomä beginnt für den Wanderer und Bergsteiger eine andere Welt.
An den Schreinbachfällen vorbei und unter den Abstürzen des Simmetberges hinauf, geht es durch die vor allem im Sommer schweißtreibende Saugasse in die Bergwelt des Nationalpark Berchtesgadens.

[weitere  Infos zu Touren im Nationalpark Berchtesgaden bei WanderTipp.de]


Karten

Plenk-Spezialkarte Berchtesgadener Alpen

Freytag & Berndt-Wanderkarte 102

Kompass-Wanderkarte 1:50.000, Blatt 14

Bücher zur Region

     

Hütten

Gotzenalm
Ingolstädter Haus
Kärlingerhaus
Matrashaus
Ostpreußenhütte
Purtschellerhaus
Riemannhaus
Schneibsteinhaus
Stahlhaus
Wasseralm
Watzmannhaus
Wimbachgrieshütte

Informationen

Kurdirektion Berchtesgadener Land

Schönau am Königssee

Ramsau

Bergsteigerschulen

Erste Bergsteigerschule Berchtesgadener Land, Leitung Heinz Zembsch

 

Links zur Region

Live-Webcams am Königssee

Bodensee - Königssee Radweg

Jennerbahn

Rossfeld

 

nach oben


Panorama Verlag - Schönfeldspitze / Steinernes Neer

  Haftungsausschluss - Schwierigkeitsgrade - AGB


© 2009  WanderTipp.de /  
WanderTipp.de übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben !