Saison | Sommer | Winter | Events | Ausrüstung | Ihr Eintrag | Home

 

Alpavia - Wandern ohne Gepäck 

 

 

Alpavia Jrène Stähli 
Bahnhofstrasse 35, 3700 Spiez 
Telefon +41 33 650 16 02 
Fax +41 33 650 17 02 
E-Mail: info@alpavia.ch 
Web: www.alpavia.ch

Wandern ohne Gepäck
…Wir kümmern uns um Ihr Gepäck während Sie wandern… 

Wandern, der perfekte Weg, um Körper und Seele im Gleichschritt zu formen: Meditation, Wellness und Workout in einem. Deshalb stellen wir unsere Wanderangebote mit einem besonderen Sinn für Schönheit und Originalität zusammen. Aber auch mit dem Anspruch, Sie jeden Tag neu zu überraschen. 

Wir haben alles für Sie organisiert: Wunderschöne Tagesetappen ausgesucht, gemütliche Hotels gebucht und Ihr Gepäck zum nächsten Hotel transportiert. Gerne beraten wir Sie gerne individuell, wenn Sie Events, Touren oder Ausflüge planen.  

Rufen Sie uns an, senden Sie uns ein E-Mail oder Fax  
Wir nehmen uns Zeit für Sie!

lastlos.... Durch die unglaublich schönen Landschaften
lastlos.... Auftanken und zur Ruhe kommen
lastlos.... Sich auf äußeren und inneren Wegen bewegen
lastlos.... Selber erleben, sehen, spüren und entdecken

UNESCO Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch umwandern:

Das UNESCO Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch ist ein einzigartiges Zeugnis der alpinen Gebirgsbildung von universellem Wert und wurde 2001 als erstes Weltnaturebe der Alpen in die Liste der Welterbe-Stätten aufgenommen."

Pauschalangebot:

7 Wandertage und 6 Übernachtungen alles inbegriffen - aktuelle Preise auf unserer Webseite

INDIVIDUELL UNTERWEGS
 UND DOCH BESTENS BETREUT

WILDSTRUBEL TOUR

PASSWEGE - KARGE ALPINE LANDSCHAFTEN – LIEBLICH GRÜNE TÄLER
ALPENTREK IM BANNE DES WILDSTRUBELS

Die Tour rund um den Wildstrubel ist ein Alpentrek der besonderen Art und ein unvergessliches Bergerlebnis. Das Wildstrubelmassiv bildet eine mächtige Mauer zwischen dem Berner Oberland und dem Wallis. Passwege zwischen den Bergtälern hüben und drüben sind seit Jahrhunderten bekannt. Wurden sie einst als Handelsrouten benutzt, dienen sie heute nur noch touristischem Vergnügen. Der Ausgangspunkt der faszinierenden sechstägigen Hochtour ist Kandersteg. Mehrtägiges Distanztrekking wird ohne Organisationsaufwand möglich. Individuell unterwegs - doch bestens betreut.

1. TAG: Anreise nach Kandersteg
Tauchen Sie ein in die einmalige Naturlandschaft rund um Kandersteg. 
Übernachtung: Hotel Bernerhof, Kandersteg

2. TAG: Kandersteg - Rote Chumme - Engstligenalp - Adelboden
Zwischen Gletscher und Bergsee hinauf auf den Engstligengrat und über blumenreiche Alpen hinunter zu den gastlichen Berghäusern der Engstligenalp - und weiter hinunter nach Adelboden. 
Wanderzeit: 7h 
Übernachtung: Waldhotel Huldi, Adelboden

3. TAG: Adelboden - Hahnenmoospass - Bühlberg - Lenk
Hahnenmoospass - im Banne des Wildstrubels. Leichter und landschaftlich sehr schöner Passübergang zwischen den beiden Tourismuszentren Adelboden und Lenk. Wanderzeit: 4h30 
Übernachtung: Parkhotel Bellevue, Lenk

4. TAG: Lenk - Iffigenalp - Rawilpass - Lac de Tseuzier - Montana
Klassischer Übergang vom Obersimmental ins Wallis. Landschaftlich und botanisch sehr lohnend. Der Alpenübergang war einst eine wichtige Handelsroute. 
Wanderzeit: 7h 
Übernachtung: Hotel La Pairie, Montana

5. TAG: Montana - Ploumachit - Varneralp - Leukerbad
Aussichtsreicher Höhenweg mit Walliser Alpenpanorama und Tiefblicken ins Rhonetal. 
Wanderzeit: 6h 
Übernachtung: Hotel Escher, Leukerbad

6. TAG: Leukerbad - Gemipass - Sunnbühl - Kandersteg
Die klassische Gemmi-Wanderung startet in Leukerbad, und führt Sie in knapp zwei Stunden steil hinauf zur Gemmi und anschliessend sanft hinunter zum Daubensee - eine hochalpine Landschaft auf der historischen und meist begangenen Passroute vom Wallis ins Berner Oberland. 
Wanderzeit: 6h 
Übernachtung: Hotel Bernerhof, Kandersteg 

Weitere Info finden Sie auf unserer Homepage unter www.alpavia.ch

BÄRENTREK – HINTERE GASSE

EIN ABENTEUER QUER DURCHS BERNER OBERLAND DER KONTRAST VON EIS UND FELS IST ÜBERWÄLTIGEND

Mehrtägiges Distanztrekking wird ohne Organisationsaufwand möglich 6 Tage sind Sie unterwegs: über Pässe, Gipfel, Felsen, Alpweiden, Bergstimmungen, liebliche Täler, Dörfer mit weltbekannten Namen. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Tagesetappen oftmals abzukürzen, mit Postauto und Bergbahnen.

1. TAG: 
Anreise nach Kandersteg Kein anderer Ferienort in den Schweizer Alpen ist so rasch und einfach zu erreichen wie Kandersteg. Übernachtung: Waldhotel Doldenhorn in Kandersteg 

2. TAG: 
Kandersteg - Gasterntal - Lötschenpass - Lauchernalp Das Gasterntal gehört zu den grossartigsten Hochgebirgstälern der Alpen. Vom Lötschenpass geniessen Sie einen königlichen Ausblick in die Berner und Walliser Bergwelt. 
Wanderzeit: 6h 
Übernachtung: Hotel Edelweiss Blatten-Lötschental 

3. TAG: 
Lötschentaler Höhenweg Ein Klassiker unter den Höhenwegen. Der Lötschentaler Weg übt seit langem eine besondere Anziehungskraft aus. Der gesamte Berghang ist stark geneigt und erfährt dadurch die intensive Sonneneinstrahlung. Prächtige Rundsicht von der Lötschenlücke zum Schien- und Lötschentaler Breithorn, dem Bietschhorn und der Walliser Alpen. 
Wanderzeit: 6h 
Übernachtung: Hotel Bahnhof Ausserberg 

4. TAG: 
Ausserberg - Baltschiedertal Wer die wilden Täler der sonnigen Halden durchwandert, der sollte sich auch mit dem Kampf um die Grundlage jeglichen Überlebens in dieser kargen Gegend befassen, nämlich mit der Geschichte der Heiligen Wassern. 
Wanderzeit: 4h 30min. 
Übernachtung: Hotel Bahnhof Ausserberg 

5. TAG: 
Mund - Belalp - Blatten bei Naters Vom Safrandorf Mund führt die abwechslungsreiche Bergwanderung meist durch den Wald aufwärts, immer mit wunderschöner Aussicht auf die umliegenden Viertausender am Horizont – unter ihnen das Matterhorn. 
Wanderzeit: 4h 
Übernachtung: Hotel Blattnerhof Blatten bei Naters 

6. TAG: 
Blatten - Massaschlucht - Riederalp Abwechslungsreiche Wanderung von Blatten durch die Blattnerschlucht und hoch über der Massaschlucht auf dem Lehrpfad „Wasser verbindet - Nepal -Wallis“. Der Weg ist an exponierten Stellen mit Ketten gesichert. Aufstieg durch lichten Föhrenwald auf die Voralpen und durch den Riederwald nach Riederalp. 
Wanderzeit: 4h 
Übernachtung: Art Furrer Resorts Riederalp 

7. TAG: 
Individuelle Abreise ab Riederalp

Weitere Info finden Sie auf unserer Homepage unter www.alpavia.ch

UNESCO TRAIL KANDERSTEG-RIEDERALP

UNESCO WELTERBE HAUTNAH ERLEBEN

NESCO Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch 
Tauchen Sie ein in die einmaligen Naturlandschaften. 
Einmal den Alltag hinter sich lassen. Einfach abschalten, vergessen und die Seele baumeln lassen. Das kann man am besten, wenn man zu Fuss unterwegs ist, jenseits aller Gewohnheiten und Zwängen, in Berglandschaften, von denen Sie die meisten nur aus ihren Träumen kennen.

1. TAG: Anreise nach Kandersteg
Kein anderer Ferienort in den Schweizer Alpen ist so rasch und einfach zu erreichen wie Kandersteg. Übernachtung: Waldhotel Doldenhorn in Kandersteg

2. TAG: Kandersteg - Gasterntal - Lötschenpass - Lauchernalp
Das Gasterntal gehört zu den grossartigsten Hochgebirgstälern der Alpen. Vom Lötschenpass geniessen Sie einen königlichen Ausblick in die Berner und Walliser Bergwelt.
Wanderzeit: 6h 
Übernachtung: Hotel Edelweiss Blatten-Lötschental 

3. TAG: Lötschentaler Höhenweg
Ein Klassiker unter den Höhenwegen. Der Lötschentaler Weg übt seit langem eine besondere Anziehungskraft aus. Der gesamte Berghang ist stark geneigt und erfährt dadurch die intensive Sonneneinstrahlung. Prächtige Rundsicht von der Lötschenlücke zum Schien- und Lötschentaler Breithorn, dem Bietschhorn und der Walliser Alpen.
Wanderzeit: 6h 
Übernachtung: Hotel Bahnhof Ausserberg

4. TAG: Ausserberg - Baltschiedertal
Wer die wilden Täler der sonnigen Halden durchwandert, der sollte sich auch mit dem Kampf um die Grundlage jeglichen Überlebens in dieser kargen Gegend befassen, nämlich mit der Geschichte der Heiligen Wassern.
Wanderzeit: 4h 30min. 
Übernachtung: Hotel Bahnhof Ausserberg 

5. TAG: Mund - Belalp - Blatten bei Naters
Vom Safrandorf Mund führt die abwechslungsreiche Bergwanderung meist durch den Wald aufwärts, immer mit wunderschöner Aussicht auf die umliegenden Viertausender am Horizont – unter ihnen das Matterhorn.
Wanderzeit: 4h 
Übernachtung: Hotel Blattnerhof Blatten bei Naters 

6. TAG: Blatten - Massaschlucht - Riederalp
Abwechslungsreiche Wanderung von Blatten durch die Blattnerschlucht und hoch über der Massaschlucht auf dem Lehrpfad „Wasser verbindet - Nepal -Wallis“. Der Weg ist an exponierten Stellen mit Ketten gesichert. Aufstieg durch lichten Föhrenwald auf die Voralpen und durch den Riederwald nach Riederalp.
Wanderzeit: 4h 
Übernachtung: Art Furrer Resorts Riederalp 

7. TAG: 
Individuelle Abreise ab Riederalp

Weitere Info finden Sie auf unserer Homepage unter www.alpavia.ch

UNESCO TRAIL RIEDERALP-GOMS-MEIRINGEN

UNESCO WELTERBE HAUTNAH ERLEBEN

NESCO Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch 
Bewegen Sie sich frei im Welterbe und lüften Sie die Geheimnisse der Alpen. Sonne, Berge saftige Wiesen und jede Menge Eis. 
Entdecken Sie die Region Aletsch-Goms in der Superlative.

1. TAG: Anreise auf die Riederalp.
Wanderung in der Umgebung 
Übernachtung Art Furer Resorts Riederalp

2. TAG: Riederalp-Riederfurka-Märjele-Fiescheralp
Panoramaweg über dem Eisstrom. Aletschwald, Aletschgletscher und die Kulisse steiler Felsgipfel bilden eines der eindruckvollsten alpinen Landschaftsbilder.
Wanderzeit 5h 
Übernachtung Hotel Eggishorn Fiescheralp

3. TAG: Fiescheralp-Burghütte-Unnerbärg-Bellwald
Vom Gletscherrand zum Bergdorf. 
Höhepunkte sind die tolle Sicht auf den Fieschergletscher und der mächtige glatt gescheuerte Felsrücken mit der Burghütte. Naturweg. 
Wanderzeit: 5.30h 
Übernachtung Hotel Bellwald Bellwald

4. TAG: Bellwald-Bieligertal-Münster
Auf dem Gommer Höhenweg. 
Die Route zum Tagesziel Münster verläuft wenige hundert Meter über dem Talboden auf Naturwegen und durchquert die typischen Einschnitte des Mittelgoms. 
Wanderzeit 4h45 
Übernachtung Hotel Croix d`Or et Post Münster

5. TAG: Münster-Obergestelen-Grimsel
Über den Waldpfad zum Saumweg 
Landschaftlich sehr reizvolle Wanderung mit starken Gegensätzen. Aufstieg auf der alten Säumerroute zur Grimselpasshöhe. 
Wanderzeit: 5h45 
Übernachtung Berghotel Hotel Grimsel Passhöhe

6. TAG: Grimsel –Handeck-Guttannen-Meiringen
Genutzte Urnatur am Grimselpass.
Urtümliche Natur und modernste Technik prägen den obersten Wegabschnitt im Haslital.
Wanderzeit: 4h 
Übernachtung Hotel Alpbach Meiringen
Individuelle Abreise.

Weitere Info finden Sie auf unserer Homepage unter www.alpavia.ch

nach oben


© 2013  WanderTipp.de /  
WanderTipp.de übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben !