RegionenDeutschland  |  Österreich  |  Italien  |  Frankreich/Schweiz  |  Europa  |  Übersee/Asien  |  Home

Europa

Island

Die Nordatlantik-Insel umfasst ca. 103.000 km2 und liegt größtenteils rund 500 m über dem Meeresspiegel. Die höchste Erhebung Hvannadalshnúkur beträgt 2.119 m und liegt in Europas größtem Gletscher Vatnajökull. 

Rund 11% der Insel sind von Gletschern bedeckt. Seine Lage auf dem Mittelatlantischen Rücken macht Island zu einem Hot Spot vulkanischer und geothermischer Aktivität: Während der letzten beiden Jahrhunderte brachen 30 Vulkane aus, die nach der letzten Eiszeit entstanden, und das natürliche heiße Wasser versorgt den Großteil der Bevölkerung mit günstiger, umweltfreundlicher Energie.

Island bietet zahlreiche Tourenmöglichkeiten: Neben traditionellen Touren hat man auch die Chance, völlig neue Erfahrungen in unberührter und atemberaubender Landschaft zu machen. Reisen im unbewohnten Inland können nur im Juli und August durchgeführt werden, abgesehen von speziellen Winterangeboten. 

Unvergleichlich ist eine Winterreise nach Island: Es gibt Skigebiete für jedes Talent, Gletscherfahrten auf Schneemobilen und Eisfischen.

Beste Reisezeit von Juli bis August. Dann sind auch die Hochlandrouten geöffnet. Im Juni ist es über 20 Std. hell.

Über 100 Campingplätze, Hütten müssen in der Hauptsaison vorgebucht werden. Preise für Mietautos sind entsprechend TEUER. 

An frischer Luft in Bewegung sein und dabei etwas für die Gesundheit tun. Wandern gilt als ausgleichende Sportart und Erholungsgarant für Aktivurlauber. Nach dem Motto „gehen und sehen“ ist für viele Wander-Begeisterte das Panorama wichtig, welches sich am Horizont bietet.

Hierfür hat Island atemberaubende Naturkulissen parat. Kein Wunder also, dass Wandern der Volkssport Nummer Eins der Isländer ist.

Besonders im Sommer gibt es für Besucher umfangreiche Angebote von Tageswanderungen bis hin zu mehrwöchigen Naturtrips in alle Regionen der Insel im Nordatlantik.

Wer sich den Isländern mit ihrer Ortskenntnis anvertrauen mag, der ist mit einer geführten Tour gut beraten. Und wer gerne wandert, ohne mit Menschen in Kontakt zu kommen, ist in Island auch am richtigen Ort.

Die Wanderwege sind in Island meist gekennzeichnet, übernachtet werden kann im Zelt, in einfachen Hütten oder auch in Hotels und Pensionen. Für Individualisten ist in jedem Fall eine detaillierte Karte (1:100.000) zur Orientierung in den menschenleeren Gegenden angebracht.

Hinzu kommen Wanderstöcke für den Lavageröll-Boden und eine wetterbeständige Ausrüstung wie zum Beispiel eine Rucksackhülle. Nicht zu vergessen, wasserdichte Schuhe wegen häufiger Regenfälle. Zusätzlich sind Trekking-Sandalen unerlässlich, denn ohne eine Flussdurchquerung ist eine Wanderung durch die Natur Islands kaum vorstellbar.

 

Weitere Informationen:

Isländischen Fremdenverkehrsamt, Frankfurter Str.181; D-63263 Neu-Isenburg,

Tel.: +49 6102-254 484

www.visiticeland.com

Vatnajökull National Park

Ganze 13,000 km2 groß macht der am 7. Juni neu eröffnete Nationalpark circa 13% der Landesfläche Islands aus – und ist somit der der größte Nationalpark Europas. Weltweit einzigartig und wohl auch Hauptattraktion für die Besucher ist in dieser Region das faszinierende Zusammenspiel von Feuer und Eis.

So ist zentraler Bestandteil des neuen Nationalparks der größte Gletscher Europas, der Vatnajökull. Hinzu kommen die an ihn angrenzenden Regionen. Vulkanisches Feuer, Gletschereis, Wassermassen und Wind haben hier ein Areal von wilder Schönheit kreiert. Majestätisch zeigt sich die Mischung aus Lava-Formationen, Sanddünen, Bergen und Gletschern. All diese unterschiedlichen Naturphänomene sollen nun im Vatnajökull National Park erhalten werden – und zahlreiche internationale Naturschutz-Organisationen haben dem Projekt bereits ihre Unterstützung zugesagt.

Ein Netzwerk, bestehend aus Besucher-Zentren sowie Arbeitsstationen für Ranger, wird im Park entstehen. Bislang gibt es lediglich ein Besucherzentrum im Skaftafell National Park und eins in Ásbyrgi. Bis zum Jahr 2012 sollen im gesamten Areal verteilt vier weitere entstehen. 

Die faszinierenden und vielseitigen Naturwunder des Areals sind praktisch unerschöpflich und von nun an geschützt. Denn der Schutz und der nachhaltige Umgang mit den natürlichen Schätzen und Ressourcen ihres Landes ist in Island weitgehend zeitgemäße Selbstverständlichkeit.

Besuchenswerte Island-Links:

  • Island für Insider
    Herzlich Willkommen bei Geysir, dem Island-Informationsdienst im Internet

  • Iceland Guide
    Die virtuelle Islandreise mit umfangreicher Landeskunde, von iceland.de

 

 

Tipps zur Tourenplanung

Island - Rother Wanderführer

Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen mit 55 Touren
5. Auflage 2012 mit 152 Seiten mit 87 Farbabbildungen

55 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000, 1:75.000 und 1:100.000, 58 Höhenprofile, zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:3.000.000 und 1:5.000.000
Format 11,5 x 16,5 cm | kartoniert mit Polytex-Laminierung

EAN 9783763340057
ISBN 978-3-7633-4005-7

14,90 Euro [D] • 15,40 Euro [A] • 20,90 SFr

Island, die Insel aus Feuer und Eis, übt einen magischen Reiz auf jeden Naturliebhaber aus. Aktive Vulkane und weite Lavawüsten bilden einen Kontrast zu schier unendlichen Gletschern. Gewaltige Wasserfälle und Geysire beeindrucken ebenso wie die einmalige Tier- und Pflanzenwelt.

Diese Urlandschaft bildet zwar den Garant für unvergessliche Naturerlebnisse, stellt aber gleichzeitig besondere Anforderungen an den Wanderer. Es gibt kein Hütten- und Wegenetz, wie wir es von den Alpen kennen, und auch das Wetter schlägt dort andere Kapriolen. Die Autoren Gabriele und Christian Handl tragen diesem Umstand Rechnung: Sie führen auf ausgewählten und zuverlässig beschriebenen Wegen und Pfaden zu den Naturschönheiten Islands, die sich nur dem Wanderer erschließen. Dabei finden sich kurze, eindrucksvolle Spaziergänge genauso wie Vorschläge für Tages- und Mehrtagestouren.

Die Auswahl der Wanderziele konzentriert sich vor allem auf die Nationalparks, die zum einen die eindrucksvollsten Naturlandschaften umfassen, zum anderen durch ausreichende Infrastruktur und gute Erreichbarkeit wesentliche Voraussetzungen für eigene Unternehmungen bieten.

In den einleitenden Kapiteln bereiten die Autoren den Wanderer auf die Besonderheiten des nördlichsten Landes Europas vor. Exakte Routenbeschreibungen, Wanderkärtchen mit farbig eingetragenem Routenverlauf und aussagekräftige Höhenprofile garantieren, dass sich jeder Wanderer auf Anhieb zurechtfindet. Die farbige Schwierigkeitsbewertung erleichtert die Auswahl der Ziele und zahlreiche Farbfotos stimmen schon beim Betrachten des Wanderführers auf das Erlebnis Island ein.

Für die jetzt vorliegende fünfte Auflage wurde der Wanderführer völlig neu bearbeitet und um fünf Touren erweitert. Außerdem stehen nun zu allen Touren GPS-Daten zum Download zur Verfügung.

Fazit:

Dieser Wanderführer hat uns auf unserer Rundreise durch Island gute Dienste erwiesen. Für Islandreisende die dort auch Wandern möchten, sollte dieses handliche Buch NICHT im Rucksack fehlen!


Erlingsson Naturreisen 

Jetzt neu - der Katalog für 2015

Erlingsson Naturreisen 

Ihr Reiseveranstalter in Island

Das Erlingsson-Naturreisen-Team hilft Ihnen gerne bei der Organisation Ihrer Islandreise, unabhängig davon ob Sie eine individuelle Rundreise mit dem Mietwagen planen oder an einer geführten Gruppenreise teilnehmen möchten. 

Unsere Islandreisen, geführten Gruppenreisen sowohl als auch Mietwagenreisen, sind vielfältig, z. B.: 
- Wanderreisen
- Studienreisen
- Busreisen
- Themareisen, mit Schwerpunkten Vogelbeobachtung, Geologie, Fotografie sowie Literatur und Kultur. 

 

Impressionen aus Island - Juli 2012 © WanderTipp.de







 

 

 

  Haftungsausschluss - Schwierigkeitsgrade - AGB


© 2014  WanderTipp.de /  
WanderTipp.de übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben !